Umfeld Schlosspark Oranienburg – Arbeiten im Freien (S01-040/22/B)

Am 01.03.2022 begann die ein Jahr andauernde Maßnahme “Schlosspark Oranienburg-Arbeiten im Freien” und ermöglicht bis zu vier Teilnehmern ihre Lebensstruktur zu ändern, die Teamfähigkeit und die Pünktlichkeit zu verbessern und neue soziale Kontakte aufzubauen.

Bereits Ende Mai konnten zwei Teilnehmer ihren Platz in der Maßnahme gegen eine Anstellung auf dem ersten Arbeitsmarkt tauschen.

Auf dem riesigen Schlossparkgelände fallen die unterschiedlichsten Arbeiten an, wie zum Beispiel: Mithilfe bei Säuberungsarbeiten auf Wegen, Beseitigung von ungewollten Verbuschungen und Totholzbergung, Ausbringen von Schreddermaterial, Abfischen der Wasseroberflächen von angeschwemmtem Unrat und überschüssigen Algen, Säubern von verschmutzen Sitzgelegenheiten oder im Winter beispielsweise auch Ausbesserungsarbeiten an verwitterten oder verschlissenen Sitzbänken oder Sitzgruppen, die dann in Innenhallen aufgearbeitet werden.

In der Regel tragen diese Arbeiten zu einem besseren Wohlbefinden bei einheimischen Besuchern und Touristen im Park bei, die das auch oft dankbar zum Ausdruck bringen.

 

 

Dieses Projekt wird durch den Fachdienst Beschäftigungsförderung der Stadt Hennigsdorf im Namen des Landkreises Oberhavel gefördert.