Fahrradwache Oranienburg (S01-085/21/B)

Seit dem 01.05.2021 bietet die Maßnahme S01-085/21/B für bis zu drei Langzeitarbeitslose Möglichkeiten, sich im Bereich der Fahrradwache  einzubringen.

Im täglichen Schichteinsatz sollen Selbstständigkeit, Struktur und Flexibilität der Teilnehmer trainiert werden. Des Weiteren erhalten sie Sachkenntnisse und Motivation, die zur späteren Eingliederung in den Arbeitsmarkt erforderlich sind.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem das Kontrollieren der sachgerechten Nutzung der Fahrradaufbewahrungsanlage, das manuelle Sammeln von Kleinstabfällen, die am Bahnhof immer in großer Menge auftreten sowie die Beseitigung von Verunreinigungen innerhalb des Fahrradparkhauses durch Laub oder Zivilisationsmüll.

Hauptaufgabe ist es allerdings durch Präsenz, der mit Warnweste ausgestatteten Maßnahmeteilnehmer, Diebstahl oder Beschädigung der geparkten Fahrräder zu vermeiden und Unregelmäßigkeiten zu registrieren und ggf. an zuständige Ordnungsbehörden weiterzuleiten.

 

 

Das Projekt wird vom Fachdienst Beschäftigungsförderung der Stadt Hennigsdorf im Namen des Landkreises Oberhavel gefördert.