Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung bei der ABS Hennigsdorf GmbH

Die ABS Hennigsdorf beschäftigt im jährlichen Durchschnitt 130 Arbeitslosengeld II-Empfänger im gesamten „Altkreis Oranienburg“, dort meist im „Grünen Bereich“.

Je nach Konstitution des Teilnehmers und Vorkenntnissen, aber auch bei Wünschen zur Weiterentwicklung, bilden wir mehrfach jährlich zur Benutzung von Freischneidern/ Motorsensen aus.

P1010184

 

 

 

 

 

 

 

 

In Vorbereitung eines solchen Einsatzes werden unsere Mitarbeiter durch unsere Betriebsärztin arbeitsmedizinisch untersucht und u.a. einem Sehtest unterzogen.

P1010181

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Untersuchung ist für den Arbeitgeber nicht verpflichtend, wir übernehmen diese Aufgabe aber seit Jahren freiwillig.
Zu einem zentralen Untersuchungstermin kommen dann die Teilnehmer aus allen Einsatzorten zusammen.

P1010185

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweise z.B. auf ungewöhnliche Blutdruck-Meßergebnisse oder andere Auffälligkeiten nehmen die Teilnehmer gern entgegen und begeben sich damit in weitere Behandlung bei ihrem Hausarzt.