Fahrradwache Oranienburg (S01-084/19/B)

Die Maßnahme „Fahrradwache Oranienburg“ wurde durch den Fachdienst Beschäftigungsförderung für den Zeitraum vom 01.05.2019 bis 30.04.2020 mit sechs Teilnehmern bewilligt. Unter dem Aspekt „Prävention durch Präsenz“ soll die Anwesenheit der Maßnahmeteilnehmer zur Vermeidung von Diebstählen und Beschädigungen von Fahrrädern im „Fahrradparkhaus“ am Bahnhof Oranienburg wesentlich beitragen. Dazu wird täglich die Fahrradaufbewahrungsanlage auf zweckgemäße Nutzung kontrolliert. Um die Sauberkeit zu gewährleisten, werden regelmäßig Kleinabfälle im Umfeld durch die Teilnehmer gesammelt. Unregelmäßigkeiten sowie sachdienliche Hinweise durch die Bürger werden an die Stadt Oranienburg weitergeleitet. Zu erkennen sind die Teilnehmer an den Warnwesten mit der Aufschrift „Fahrradwache“.

Im täglichen Arbeitszusammenhang werden Fertigkeiten wie Flexibilität, Abstimmung im Team und Selbstständigkeit bei Arbeitsprozessen trainiert. Die Teilnehmer erhalten darüber hinaus Sachkenntnisse und Motivation, welche für die Beschäftigungsfähigkeit zur Eingliederung in den wettbewerbsorientierten Arbeitsmarkt erforderlich sind.

 

 

Das Projekt wurde vom Fachdienst Beschäftigungsförderung der Stadt Hennigsdorf im Namen des Landkreises Oberhavel gefördert.